Handwerk Special 63 vom 02.09.1998


Handwerk aktuell

Erlebniswelt für Jung und Alt am 20. September im Berufsbildungszentrum Rheinbrohl

Markt der Mglichkeiten

Nahrung für Geist und Körper gibt es am Sonntag, 20. September, von 10 bis 18 Uhr auf dem „Markt der Möglichkeiten" im HwK-Berufsbildungszentrum in Bad Kreuznach, Siemensstraße 8.

Das Berufsbildungszentrum öffnet seine Türen für vielfältige, spannende Aktionen. Hier dreht sich alles um Aus- und Weiterbildung, Beratung und High-Techim Handwerk. Wer sich weiterbilden will, kann sich an diesem Wochenende beraten lassen und anmelden. Unter rund 200 verschiedenen Angeboten finden Weiterbildungsinteressierte immer das Passende von betriebswirtschaftlichen Seminaren über technische Weiterbildung, Gestaltung und Denkmalpflege im Handwerk bis zu Umweltbildung und Meisterprüfungsvorbereitung. In den Werkstätten zeigen die HwK-Ausbildungsmeister Handwerk von Tradition bis High-Tech. Bäcker und Fleischer der Innungen Bad Kreuznach bieten ihre Köstlichkeiten.

Jugendliche nutzen den „Markt der Möglichkeiten" als Forum für die Berufsfindung in. Das Info-Mobil der Pädagogischen Anlaufstelle informiert mit der Lehrstellenbörse über immer noch 250 freie Stellen für das Lehrjahr 1998/99.
Die Ausbilder der überbetrieblichen Lehrgänge und der Meistervorbereitung stellen High-Tech im Bereich der Automatisierungstechnik, Kunststoffschweißen und die Möglichkeiten des CNC-Labors vor. Aber auch die tägliche Arbeit des Kfz-Mechanikers ist zu sehen. Ein Small Talk mit den Handwerksmeistern kann die Berufswahl erleichtern.

Betriebsinhaber und Existenzgründer finden bei den Betriebsberatern kompetente Ansprechpartner. Rat und Hilfe gibt es auch zu aktuellen Themen wie EURO, Betriebsbörse oder Förderprogrammen.

Die offenen Türen im Berufsbildungszentrum Bad Kreuznach laden außerdem mit einem bunten Rahmenprogramm ein.

Informationen zum „Markt der Möglichkeiten" in Bad Kreuznach und zum HwK-Weiterbildungsangebot,
Tel.: 0261/398-114, Fax: -398, e-mail: bildung@hwk-koblenz.de