Handwerk Special 63 vom 02.09.1998


Das Titelthema: Bunte Riesenfete des Handwerks

Logo

Spiel, Spaß, Spannung & Infos beim Handwerksfest

Nahrungsmittelhandwerke
Heute bleibt die Küche kalt: Nahrungsmittelhandwerker sorgen für Speis' und Trank.
Pdagogische Anlaufstelle
Anlaufstelle, wenn's um die Handwerkslehre geht, und für Kinder: Info-Bus der Pädagogische Anlaufstelle.
Kunsthandwerker
Heimisches und internationales Kunsthandwerk zum Schauen oder Kaufen.
Unterhaltung
Stelzenläufer, Einradfahrer oder Zauberer: Im Löhrrondell geht's richtig rund.

Dampf in allen Gassen ist angesagt! Das Handwerk lädt zum vierten großen „Handwerksfest" am 13. September von 10 bis 20 Uhr im Koblenzer Löhrrondell (Platz und Straßen vor der Herz-Jesu-Kirche) ein. In diesem Jahr wird das Fest noch größer, noch attraktiver als bisher. Das Terrain umfaßt erstmals auch die Schloßstraße bis zur Viktoriastraße.
Kunsthandwerkermarkt, außergewöhnliche handwerkliche Geschicklichkeitsspiele für Große und Kleine, lebende Werkstätten und zahlreiche Attraktionen laden zum Feiern, Kaufen, Staunen und Informieren ein. Auf der großen Showbühne unterhalten Kleinkünstler, Folklore-Gruppen und Jazzband-Musiker das Publikum. Ein Highlight: die französische Band Faubourg de Boignard, die sich auf dem diesjährigen Musikfestival in Bourges als Neuentdeckung erwies. Mit ihrem Sound aus Tradition und Moderne sorgen sie für mitreißende Musik. Für das leibliche Wohl werden Spezialitäten aus den Nahrungsmittelhandwerken, von Fleischern, Bäckern und Konditoren, Moselwein und Bier aus der Region und Spezialitäten aus Burgund angeboten.

Rund 100 Kunsthandwerker aus Deutschland und Europa stellen ihre Keramik-, Glas-, Schmuck-, Holz-, Seide- und Lederarbeiten vor. Wer selbst Gebrauchs- und Dekorationsgegenstände aus Kupfer und Aluminium herstellen möchte, hat dazu Gelegenheit. Unter Anleitung von Gestaltern und Fachkräften aus dem Handwerk können „Kunstobjekte" aus Metallschrott geschweißt werden.

Die große HwK-Lehrstellenbörse '97/'98 und viele Informationen rund um Handwerk und HwK gibt's im Internetcafé im KEVAG-Kundenzentrum in Zusammenarbeit mit RZ-online, Surfen rund um den Globus inbegriffen. Im HwK-Infomobil stehen die HwK-Ausbildungsberater Rede und Antwort, auch sie haben für Jugendliche Tips zur Handwerkslehre und zu den noch offenen Lehrstellen in den Handwerksbetrieben im nördlichen Rheinland-Pfalz. Diese sind dort auch auszudrucken. Für Kinder heißt das Motto: Mit dem Handwerk hoch hinaus. Sie können Holzwürfel selbst herstellen und bemalen. Diese werden anschließend als Pyramide aufeinandergestapelt.

Praktische Vorführungen in den „Lebenden Werkstätten" von Zimmerern, Straßenbauern, Tischlern, Stukkateuren, Glasgestaltern und Mosaiklegern - die Innungen sind mit dabei - runden das Programm ab.


Das Handwerksfest ist eine Besonderheit im Veranstaltungsprogramm am Mittelrhein.

Geboren wurde es 1992 zum 2000. Geburtstag von Koblenz. Anlaß: Das Handwerk schenkte damals der Stadt die Gestaltung der Fläche zwischen Herz-Jesu-Kirche und Löhr-Center. Mittlerweile heißt es alle zwei Jahre auf dem Löhrrondell: Das Handwerk feiert, feiern Sie mit!

Informationen, Tel.: 0261/398-277, Fax: -993, e-mail: galerie@hwk-koblenz.de